Leinen Los! Alters- und Ehrenabteilung sticht in See „Rund um und durch Berlin“

In 2012 führte die jährlich stattfindende Bootstour nach Berlin. Nach der Anreise im Bus von Erhard Frieß erfolgte die Einweisung und Bootsübernahme der 15 Meter-Yacht im Hafen der Stadt Brandenburg. Teilnehmer waren die Kameraden Wolfgang Börner, Dieter Fischer, Erhard Frieß, Gerold Koch, Heinz Köttig, Addi Rasch, Karlheinz Schumacher und Uwe Schwarzloh.

01.09.2012 – Mit dem Kommando „Leinen los“ starteten wir noch am ersten Tag von Brandenburg durch Schiffskanäle und Seen nach Ketzin.

02.09.2012 – Am nächsten Tag ging es an Potsdam vorbei durch den Teltow Kanal nach Köpenick. Hier machten wir an der Hafenpromenade fest und erkundeten beim Stadtrundgang u.a. das berühmte Köpenicker Radhaus. Hier wurde nach dem 1. Weltkrieg der Schuster Wilhelm Vogt als „Hauptmann von Köpenick“ bekannt, eine große Bronzestatue erinnert daran.

03.09.2012 – Fahrt durch den Müggelsee, der für seine Regattastrecken bekannt ist und den deutschen Ruder-Olympioniken als Trainingssee dient. Gegen Abend erreichten wir wieder Köpenick und legten an der historischen Altstadt an.

04.09.2012 – Die Fahrt führte uns nach Berlin hinein. Vorbei an der  „Walking Man-Skulptur“ der Allianz und der Glienicker Brücke (hier wurden während des Kalten Krieges die Agenten ausgetauscht) konnten wir um 19:00h die Mühlentorschleuse durchfahren und erreichten unseren Ankerplatz für die nächsten Tage. Direkt im Regierungsviertel, etwa 300 m vom Reichstag entfernt.

05.09.2012 – Stadtbesichtigung, Brandenburger Tor, Hessische Landesvertretung, Museen, KaDeWe, Alex, Original Berliner Currywurst und Abends gutes Essen und Trinken in der „Ständigen Vertretung“ rundeten diesen Tag ab.

06.09.2012 – Heute stand der Besuch des Reichstages an. Auf Einladung der Familienministerin Christina Schröder (eine Wiesbadenerin) besuchten wir den Reichstag. Den Kameraden wurden vom Besucherdienst des Deutschen Bundestages Historie und Arbeitsweise des höchsten Deutschen Parlaments erläutert.
Im Rahmen der Hausführung erhielten wir Einblicke in den Plenarsaal und die Kuppel des Gebäudes. Besonders interessierten sich die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung aber für die Sicherheitsvorkehrungen des Parlaments. Diese und auch die verschiedenen Löschtechniken konnte die Besucherführerin zur Zufriedenheit – und auch zum Erstaunen – der Kameraden ausführlich erklären.  Nachmittags starteten wir Richtung Wannsee und machten in der Marina Scharfe Lanke fest.

07.09.2012 – Die letzte Etappe führte uns durch den Wannsee und die Kladower Seenstrecke wieder in den Stadthafen von Brandenburg. Es folgte Landgang mit Besuch des Stadtfestes.

08.09.2012 – Abschied. Nach der Bootsrückgabe startete die Rückreise. Bei Hersfeld fuhren wir Richtung Hoher Meissner und holten größere Pakete mit der berühmten Nordhessischen „Ahler Worscht“.

In Breckenheim angekommen stand fest, nächstes Jahr wird es wieder lauten “ Leinen los ……….“.

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar