wiesbaden112.de

Verrücktes Wetter – diesmal Unwetter über AKK

Einsatz 10/14 – Als hätte es in den letzten Tagen und Wochen nicht schon genug geregnet und gestürmt. Nachdem die Feuerwehr Breckenheim sowie alle anderen Wiesbadener Wehren im Monat Juli bereits mehrere Male zu Unwettereinsätzen ausrücken mussten, war es am gestrigen Dienstag, dem 29.07.14, erneut soweit.

Gleich zwei Unwetterzellen trafen das Wiesbadener Stadtgebiet. Am frühen Nachmittag zog ein Starkregengebiet über Schierstein und Biebrich. Hier kamen die Kräfte aus Breckenheim noch nicht zum Einsatz. Als jedoch am Abend ein weiteres und wesentlich größeres Unwetter über den südlichen Teil der Stadt zog, mussten alle Wehren aus dem Stadtgebiet zusammen mit der Berufsfeuerwehr anrücken um vollgelaufene Keller und Firmengebäude wieder leer zu pumpen. Die IuK-Gruppe unterstützte dabei die Berufsfeuerwehr bei der Koordination und Sichtung der Einsatzstellen. Die Betreuungsgruppe des DRK Wiesbaden kümmerte sich um die Verpflegung der rund 300 Einsatzkräfte.

Da es die Stadtteile Kastel und Kostheim am stärksten getroffen hatte, wurde im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kostheim extra eine eigene Einsatzleitung samt Bereitstellungsplatz für anrückende Einsatzfahrzeuge eingerichtet, wo der aus die weit über 300 Einsätze abgearbeitet wurden.

Die Breckenheimer Kräfte mussten mehrere Keller in der Grazer Straße von Wasser befreien, sowie eine absturzgefährdete Decke in einer Dachwohnung in der Blücherstraße abreißen. Danach teilten sich die Breckenheimer mit ihren Fahrzeugen auf. Eine Gruppe pumpte weitere Keller in der Straße „Im Sampel“ aus, während die andere Gruppe auf einem Firmengelände mit anderen Wehren eingesetzt wurde, um einen etwa 1000 qm großen Lagerraum abzupumpen der durch den Regen 10 cm unter Wasser stand.

Bis spät in die Nacht waren die Feuerwehren im Einsatz. Insgesamt dauerte der Einsatz knappe 8 Stunden. Zu der Schadenshöhe gab es bisher keine Angaben.

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar